|4 Min Read

Webinar: Digitale Kommunikation im Gesundheitswesen

Letzte Änderung am Webinar ansehen
Arzt nutzt Beekeeper bei der Arbeit

Die interne Kommunikation in der Gesundheitsbranche ist ein Bereich mit Aufholbedarf. Laut einer Studie von Forrester fehlt es der internen Kommunikation von Unternehmen häufig an dynamischen Inhalten und digitalen Tools, die auch mobil nutzbar sind. Und gerade die mobile Nutzbarkeit ist im Gesundheitswesen unerlässlich. In Krankenhäusern, Kliniken und in der Pflege arbeiten viele ohne PC, dafür in engen Schichtplänen und mit einer heterogenen Belegschaft. Somit bleibt wenig Zeit, um sich Informationen zu beschaffen. Diese sollten vielmehr schnell zugänglich sein und direkt zum Mitarbeitenden kommen – zum Beispiel via Push-Benachrichtigung aufs Handy.  

Ein digitales Tool für die interne Unternehmenskommunikation ist in der Gesundheitsbranche jedoch an bestimmte Anforderungen geknüpft: 

  • Es muss leicht in bestehende IT-Systeme integrierbar sein.
  • Erfordert besondere Datenschutzbestimmungen.
  • Muss die mobile Zusammenarbeit und Kommunikation ermöglichen. 

Die Schweizer Privatklinikgruppe Hirslanden und die Universitäre Altersmedizin FELIX PLATTER aus Basel haben die Mitarbeiter-App von Beekeeper unter Berücksichtigung individueller Herausforderungen und branchenbedingter Anforderungen als Teil ihrer internen Kommunikation integriert. In dem Webinar “Digitale Kommunikation im Gesundheitswesen” haben sich Frank Nehlig, Head of Corporate & Marketing Communications der Hirslanden-Gruppe und Sindy Schmiegel, Leiterin Marketing und Kommunikation bei FELIX PLATTER zur Unternehmenskommunikation mit Beekeeper ausgetauscht.

„Die Einführung der Mitarbeiter-App hat gezeigt, was man in der internen Kommunikation verändern kann.“

Sindy Schmiegel, Universitäre Altersmedizin FELIX PATTER

Individuelle Lösungen für individuelle Herausforderungen

Die Hirslanden-Gruppe ist mit 17 Kliniken in 10 Schweizer Kantonen vertreten, beschäftigt 10.417 Mitarbeitende, Ärztinnen und Ärzte und arbeitet mit weiteren 2.500 Partnerärztinnen und -ärzten zusammen. Aufgrund der Größe des Unternehmens, der verschiedenen Standorte und der damit einhergehenden sprachlichen Unterschiede stellte die Heterogenität der Zielgruppe laut Head of Corporate & Marketing Communication, Frank Nehlig, die größte Herausforderung des Unternehmens vor der Implementierung der Beekeeper-App dar. 

Dank der mobilen Nutzbarkeit und der Übersetzungsfunktion in Chats und Streams hat Beekeeper nun eine standortübergreifende Vernetzung innerhalb des Unternehmens ermöglicht.

Die wichtigsten Eckdaten zur Hirslanden-Gruppe

FELIX PLATTER ist als universitäres Zentrum für stationäre und ambulante Altersmedizin mit 800 Mitarbeitenden in Basel ansässig. Dort wird in gleichgestellten, interdisziplinären Teams gearbeitet, mit besonderem Fokus auf die Bereiche Lehre, Pflege und Therapie. Sindy Schmiegel, Leiterin des Bereichs Marketing und Kommunikation, wollte mit der Implementierung einer Mitarbeiter-App eine für alle zugängliche Unternehmenskommunikation trotz unterschiedlicher Kommunikationsressourcen und hoher Volatilität ermöglichen. Dies ist durch die Nutzung der App über das private Smartphone nun umgesetzt worden.

Die wichtigsten Eckdaten zu FELIX PLATTER

Schnelle Implementierung und einfache Integration

Interesse an flächendeckender Digitalisierung bestand bei beiden Unternehmen schon länger, angesichts der Corona-Pandemie wurde dieser Schritt innerhalb kurzer Zeit dringlich. Auch aus diesem Grund waren beide Unternehmen an einem digitalen Tool interessiert, welches sich ohne übermäßigen Aufwand in die bestehenden Systeme integrieren lässt und das möglichst schnell. Beekeeper konnte diesen Anforderungen absolut gerecht werden. Die vielfältigen Analysemöglichkeiten und der hohe technische Reifegrad der Beekeeper-App haben zudem ebenso überzeugt wie die mobile und datenschutzkonforme Benutzerfreundlichkeit. Heute ist die App als Tool der digitalen Unternehmenskommunikation fest in den Unternehmen integriert.

Erfahren Sie mehr über die erfolgreiche Digitalisierung bei FELIX PLATTER und Hirslanden aus unserem White Paper.

Beispiel für Nutzung von Beekeeper in einer Klinik

Digitale Kommunikation als Chance für die Gesundheitsbranche

Der Großteil der Mitarbeitenden in der Gesundheitsbranche arbeitet ohne festen Arbeitsplatz und ist zudem ständig unterwegs. Eine digitale und mobil nutzbare Mitarbeiter-App bietet neben der standortungebundenen Erreichbarkeit aller Mitarbeitenden eine ganze Bandbreite an Optimierungsmöglichkeiten. 

So steht die in der Gesundheitsbranche verbreitete Sie-Kultur zwar in keinem Widerspruch zu einer mobilen Kommunikation über eine Mitarbeiter-App, dennoch kann dieser neue Schritt in der Unternehmenskommunikation auch eine Chance zugunsten des sozialen Miteinanders auf Augenhöhe sein: So testet die Hirslanden-Gruppe seit der Implementierung von Beekeeper beispielsweise das “Du” im Corporate Office, während FELIX PLATTER das bisherige Handyverbot aufgehoben hat, sodass private Handys und die Mitarbeiter-App direkt am Arbeitsort genutzt werden können. Sehr zum Wohle des verbindenden Wir-Gefühls der Mitarbeitenden. 

Die Vorreiter FELIX PLATTER und Hirslanden erleben bereits jetzt die Möglichkeiten und Chancen, die digitale Echtzeit-Kommunikation in der Gesundheitsbranche mit sich bringen. 

„Das wäre das Schönste, was wir mit der App erreichen können: Dieses ‘Ich möchte’, statt ‘Du musst’.“

Frank Nehlig, Hirslanden-Gruppe

Füllen Sie das folgende Formular aus, um Zugang zu dem vollständigen Webinar “Digitale Kommunikation in der Gesundheitsbranche” zu erhalten: 

Related Articles