Trends für 2021 in der Fertigung und Lebensmittelverarbeitung

Herstellungsbetriebe der Zukunft und die nächste Welle der digitalen Transformation

Die globale Fertigungs- und Lebensmittelverarbeitungsindustrie wird sich 2021 vor allem darauf konzentrieren, sich von den Auswirkungen der Corona-Krise zu erholen und die Produktion wieder anlaufen zu lassen. Infolgedessen werden die digitale Transformation und Befähigung von gewerblichen Mitarbeitenden wichtiger sein denn je.

Im Zuge der Erholungsphase wird der Aufbau einer verbundenen Belegschaft für Herstellungsbetriebe der Schlüssel zur Steigerung der Produktivität, effizienter Betriebsführung und Einhaltung neuer Gesundheits- und Sicherheitsbestimmungen sein. Die Digitalisierung des gewerblichen Arbeitsplatzes für alle Mitarbeitenden wird entscheidend für den Aufbau einer neuen und besseren, aber vor allem einer verbundenen Belegschaft sein. Die Möglichkeit, alle Mitarbeitenden schnell zu erreichen und ins Unternehmensgeschehen einzubinden, wird zentral sein, um betriebliche Agilität in der neuen Normalität sicherzustellen.

In diesem White Paper erfahren Sie unter anderem, wie Sie:

  • Sicherheitskosten um bis zu EUR 40.000 reduzieren.
  • Ihren gewerblichen Teamleitern Zeit ersparen.
  • neue Mitarbeitende schneller produktiv machen.

„Ein Bewusstein für das Digitale ist für unsere Branche sehr wichtig, da sich Produktion und Fertigung schnell in Richtung Digitalisierung bewegen. Beekeeper fördert die digitalen Fertigkeiten und baut Ängste im Zusammenhang mit der Nutzung digitaler Kommunikationsmittel ab. Die Verwendung einer Mitarbeiter-App wie Beekeeper stärkt das allgemeine Bewusstsein dafür, wie wichtig digitale Technologie für unseren Arbeitsplatz ist.“

Salome Ramseier, Head of Communications & Public Affairs, Holcim Schweiz und Italien